Motorradtour vom Kempter Wald ins Tannheimer Tal

Die Allgäuer Klassik-Runde. Auf dieser gemütlichen Rundtour schwingen wir uns über den aussichtsreichen Oberjochpass durch malerische Flusstäler bis an den Rand des moorigen Naturschutzgebietes Teufelsküche im Kempter Wald.

Motorrad Tannheimer Tal

Motorradtour Kempter Wald und Tannheimer Tal – © Manfred Probst

Eckdaten zur Motorradtour ins Tannheimer Tal

Ort Wald
Start
Wald
Ziel
100 km
Länge
✪✪✪✪
Fahrerisch
✪✪✪✪✪
Sightseeing
✪✪✪✪✪
Kulinarisch

Durch Teufels Küche

Wie im Zeitraffer zieht an meinem weitwinkligen Kameraauge die typische Allgäuer Grünlandschaft vorbei. Vom Sozius meines Freundes Jürgen versuche ich die malerischen Buckelwelten auf den Speicherchip meiner Kamera zu bannen. Mein Gehirn hat sich noch nicht auf die ungewohnte Optik während rasanter Fahrt eingestellt, und es braucht einige Versuche, bis ein zufriedenstellendes Ergebnis im Kasten ist. Es macht ja auch Spaß, auf den geschmeidig geschwungenen Kurven hin und her zu brettern. Von Mal zu Mal wird der Straßenverlauf vertrauter, und Jürgen spitzt den Schräglagenwinkel immer weiter zu. Da muss man schon aufpassen, nicht in Teufels Küche zu kommen.

Motorrad Tannheimer Tal

Über den Oberjochpass ins Tannheimer Tal – © Manfred Probst

Das so anrüchig benannte sumpfige Naturschutzgebiet im südlichen Kempter Wald streifen wir nur kurze Zeit später. Nach dem Örtchen Bodelsberg geht es für ein paar Hundert Meter auf die B 309 Richtung Kempten, bevor wir nach links zum Rottachsee abbiegen. Mehrere Badestellen locken zum feuchtfröhlichen Vergnügen. Wir begnügen uns mit den schönen Ausblicken auf das kühle Nass und umkurven es in einem engen Bogen. Nach Unterqueren der A 7 folgen wir der Autobahn auf der parallel laufenden Bun- desstraße ein Stück nach rechts. Am Kreisverkehr halten wir uns an die Schilder nach Oy-Mittelberg, kommen auf eine Überführung und kreuzen abermals die Autobahn, übrigens die längste in Deutschland – von Ellund an der dänischen Grenze bis Füssen. Früher kam es in vielen Gemeinden der Region öfter zu nervigen Staus. Seitdem die letzte Lücke der vierspurigen Verkehrsader mit der Talbrücke bei Enzenstetten 2009 geschlossen wurde, hat sich die Verkehrssituation wesentlich verbessert.

Gemütlich tuckern wir durch die beschaulichen Örtchen und weiter auf einer ruhigen Nebenstrecke über Faistenoy nach Wertach. Hier schwenken wir auf die Deutsche Alpenstraße ein. Bereits 1927 hatte der Sanitätsrat Dr. Knorz die Vision von einer durchgehenden Verbindung durch die bayerischen Alpen von Lindau bis Berchtesgaden, respektive vom Bodensee zum Königssee. In den 1930er-Jahren wurde dann weitestgehend die heutige Streckenführung bestimmt und ausgebaut. Auf unseren Allgäu-Touren bewegen wir uns immer wieder mal auf der 450 Kilometer langen Traumstraße. Jetzt folgen wir ihr durch das reizvolle Tal der Wertach. In Oberjoch trennen wir uns von der alten Ferienstraße, biegen nach links zum Oberjochpass (1178 m) auf die höchstgelegene deutsche Bundesstraße ein.

Motorrad Tannheimer Tal

Blick vom Motorrad auf Pfronten – © Manfred Probst

Bereits zwischen 1540 und 1550 wurde dieser Weg vom Tal der Ostrach in jenes der Vils, genannt Tannheimer Tal, angelegt. Einmal im Jahr werden in Erinnerung an die legendären Bergrennen das »Jochpass-Oldtimer-Memorial« und die »Oberallgäu-Historic-Rallye« veranstaltet. Vom Parkplatz auf dem Scheitelpunkt bietet sich ein herrlicher Blick über samtgrüne Matten zwischen stämmigen Fichten hinab nach Bad Hindelang, vor alpinem Panorama. Hier am nördlichen Rand der Allgäuer Alpen sind die Berge noch nicht so hoch aufgeschossen, zeigen nur an wenigen Stellen ihren nackten Fels. Über ein nahezu unmerkliches Gefälle rollen wir nach Tirol. Wer denkt noch an die Schillinge und die für uns Motorradfahrer besonders lästigen Ausweiskontrollen? Nostalgische Reiseerinnerungen, die im zusammenwachsenden Europa schön langsam verblassen. Nur zur Auffrischung des Gedächtnisses: Seit April 1998 sind die Grenzen zwischen Deutschland und Österreich offen. Da ist die Bargeldeinführung des Euro am 1. Januar 2002 wesentlich präsenter.

Tipp
Warum nicht mal die Motorradsitzbank mit dem Sattel zwischen den Höckern eines Kamels tauschen? Eine Gelegenheit, auf diese etwas exotische Art das Allgäu zu erkunden, bietet sich in dem kleinen Weiler Hack. Am schnellsten zu erreichen über die Autobahnausfahrt Nesselwang, weiter Richtung Seeg; der Weg zur Kamelfarm ist dann gut ausgeschildert. Halbtagestouren durch die malerische Kulisse der Allgäuer Voralpen werden für Gruppen angeboten. Je nach Geschmack wird das außergewöhnliche Erlebnis bei einem Picknick mit bayerischer Brotzeit oder mit Bauchtanz und Wasserpfeife im Orientzelt abgerundet. Eine Voranmeldung ist natürlich notwendig. An die 30 Kamele und Dromedare stehen heute in Christine Siebers Stall. Aus ihrer Leidenschaft für die drollig dreinschauenden Paarhufer hat sich ein kleines, florierendes Unternehmen entwickelt. Neben den Ausritten, den Eintrittsgeldern für den Streichelzoo und bei Veranstaltungen auf Mittelalter-Festivals verdient sie ihr Geld heute hauptsächlich mit der Zucht der Tiere. Kamelfarm Allgäu, Hack, 87637 Seeg, Tel. 08369/9106 40, www.rent-a-camel.de

Abstecher zu den Allgäuer Wüstenschiffen

Motorrad Tannheimer Tal

Ausflug in die Kamelfarm – © Manfred Probst

In Grän geht’s von dem aus Tour 4 bekannten Tannheimer Tal nach rechts zurück nach Deutschland. Malerisch schlängelt sich die Straße entlang der Steinacher Ache, majestätisch flankiert von den markanten Gipfeln des Aggenstein und des Brentenjoch. Sie gehören zum Massiv der Tannheimer Berge und sind eine Untergruppe der Allgäuer Alpen. Zu deren Füßen liegt Pfronten, sanft eingebettet in grüne Wiesen. Die Gemeinde besteht aus 13, zum Teil zusammengewachsenen Dörfern, die alle stark vom Tourismus geprägt sind. Im Vorbeifahren werfen wir einen Blick auf die zahlreichen Gaststätten, Hotels und Geschäfte und halten uns Richtung Eisenberg. Schon in der Ortschaft davor, in Zell, fahren wir vorbei an der Kirche hinauf zur Schlossbergalm.

Von der Terrasse aus genießen wir bequem bei Kaffee und Kuchen die traumhafte Alpenkulisse. Auf dem unscheinbaren Höhenrücken hinter dem Gasthaus thronen gleich zwei Ruinen mittelalterlicher Wehranlagen, die Burgen Eisenberg und Hohenfreyberg, beide in einer Viertelstunde zu Fuß erreichbar. Wir wollen jedoch weiter nach Hack, haben dort eine Verabredung der ganz besonderen Art. Mitten im Allgäu warten einige Kamele zum Ausritt, und das sollte man sich doch nicht entgehen lassen. Zur Kamelfarm geht es dann über Eisenberg, Enzenstetten und auf einem engen Sträßchen parallel zur Autobahn über Unterreuten und Dederles. Nach einem amüsanten Trip auf dem wackligen »Wüstenschiff« geht es auf dem gewohnten Fortbewegungsmittel weiter. Mitten in Wald (nicht im Wald) verabschiede ich mich für diesmal von Ihnen. Hier schließt sich die Runde der Tour – ein Stück vor der Teufelsküche, in die ja keiner gern gerät.

Tourenkarte: Motorradtour Tannheimer Tal

Motorrad Tannheimer Tal

Karte Motorradtour Tannheimer Tal

Tourencharakter Gemütliche Berg- und Taltour
Allgemeines Eine abwechslungsreiche Kombination der das Allgäu bestimmenden Topografie erfahren wir auf dieser Tour von den nördlichen Ausläufern der Allgäuer Alpen durch traumhafte Tallandschaften ins moränenhügelige Voralpenland. Dabei durchstreifen wir noch eine kleine Ecke Tirols.
Pfronten Tourismus, Vilstalstr. 2, 87459 Pfronten-Ried, Tel. 08363/698 88, www.pfronten.de
Motorradfahren Auf meist gut ausgebauten Straßen geht’s durch eher sanft geschwungene Kurven, dabei steht der Landschaftsgenuss im Vordergrund.
Erwin Martin GmbH, Hauptstr. 9, 87466 Oy-Mittelberg, Tel. 08366/988811, www.motorrad-martin.de. BMW-Vertragshändler.
Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten Von herrlichem Rundblick gekrönter Spaziergang zu den Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg oder lieber ein erfrischendes Bad im Rottachsee? Fans von altem Eisen sollten das jährliche »Jochpass-Oldtimer-Memorial« und die »Oberallgäu-Historic-Rallye« nicht verpassen. Mehr Infos zur Veteranen-Veranstaltung unter: www.jochpass.com
Essen und Trinken Schlossbergalm, Burgweg 50, 87637 Eisenberg-Zell, Tel. 08363/17 48, www.schlossbergalm.de. Schöner Panoramablick von der beliebten Ausflugswirtschaft.
Übernachtung Bikerhotel Hochpasshaus am Iseler, Iselerstr. 8, 87541 Oberjoch, Tel. 08324/93 37 60, www.hochpasshaus.de
Gästehaus Memersch, Memersch 2 1⁄2, 87466 Oy-Memersch, Tel. 08376/92 93 56, www.gaestehaus-memersch.de. Preiswert und bikerfreundlich.
Dieser Beitrag wurde in Motorradtouren Allgäu veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*